Workshops und Themenseminare

Themen die Sie weiterbringen

Systemische Aufstellung in München

Systemischer Aufstellungstag

Wenn individuelle Coaching-Methoden an ihre Grenzen geraten, kann das systemische Ursachen haben. Viele Probleme können die Folge von im System liegenden Dynamiken sein, von denen man als Betroffener keine Ahnung hat. Man leidet dann unter Symptomen und Problematiken, deren Ursachen nicht an einem Selbst  liegen, sondern im System zu finden sind. Hier ist die systemische Arbeit ein faszinierendes Hilfsmittel.

Was versteht man unter einem System, im Sinne der Aufstellungsarbeit?

Der Mensch ist ein soziales Wesen und bewegt sich somit laufend in Systemen. Unter einem System verstehen wir in diesem Sinne unsere Verbindung zu anderen Menschen, mit denen wir in bestimmten Kontexten zu tun haben.

Das System mit der stärksten Bindung ist unsere Herkunftsfamilie. Es ist da System in welches wir hineingeboren werden und mit welchem unsere Seele ein Leben lang verbunden bleibt.
Mit unserer eigene Familie (eigene Kinder), Ehe, Lebenspartnerschaften sind wir ebenfalls dauerhaft verbunden.

Andere Systeme in denen wir uns bewegen sind beispielsweise:
Unsere Arbeitsstelle
Vereine, Verbände, Cliquen denen wir angehören
Freundschaften und Bekanntschaften

Und wie es nun mal so ist. In Systemen kommt es zu Konflikten. Werden diese nicht gelöst, kann dies bei den einzelnen Systemmitgliedern zu emotionalem Stress und damit verbundenen Symptomen und Problemen führen. Und dies generationenübergreifend. So können beispielsweise ungelöste stressbelastete Situationen zu entsprechenden Symptomen bei den Nachfahren führen – auch ohne dass diese etwas von den vorausgegangenen Konflikten ihrer Vorfahren wissen.

Einige Anwendungsbereiche der systemischen Aufstellungsarbeit:

  • Berufliche Themen
  • Persönliche Themen
  • Beziehungsprobleme
  • Erfolgsblockaden
  • Abgrenzungsschwierigkeiten
  • Gefühle der Ausgrenzung
  • Sinnfragen

Die oben aufgeführten Anwendungsbereiche sind nur Beispiele für eine Vielzahl von Möglichkeiten. Wenn Sie mehr dazu wissen möchten oder Ihr Anliegen vorab abklären möchten, dann kontaktieren Sie uns bitte unter: Kontakt

Wie funktioniert eine Aufstellung?

Jede Aufstellung findet in einem geschützten Rahmen statt, in welchem die Klienten, die Aufstellungsleiterin und die Stellvertreter vertrauensvoll miteinander arbeiten. Zunächst erläutert der Klient die Problematik (das Anliegen), die er näher durchleuchten möchte. Dann wählt er aus den Teilnehmern die Stellvertreter für die Personen, welche für Beteiligte seiner Problematik stehen sollen und platziert diese entsprechend im Raum. Der Klient stellt somit ein erstes Bild, mit welchem die Aufstellungsleiterin im Weiteren lösungsorientiert arbeitet.  Der Klient beobachtet hierbei die Aufstellungsarbeit und wie sich das Aufstellungsbild verändern kann.

Ziel ist, dass der Klient eine Erkenntnis gewinnen kann, wo die Ursache für seine individuelle Problematik im System liegen könnte. Im Idealfall kann ein Lösungsbild gestellt werden, welches die Problematik nicht zur zeigt, sondern eine tiefe und nachhaltige Wirkung entfacht.

Die systemische Aufstellungsarbeit hat oft verblüffend positive Wirkungen bei verschiedensten Problemen, schwierigen und brüchigen Beziehungen, seelischen Verletzungen, inneren Blockaden und Erfolgshemmungen.

Eine Aufstellung als Stellvertreter erleben:

Sie müssen sich nicht mit einem eigenen Thema anmelden, um eine Aufstellung zu erleben.  Als Stellvertreter haben Sie die Möglichkeit an der Aufstellungsarbeit teilzunehmen und das Aufstellungsphänomen am eigenen Leib zu spüren.

Stellvertreter sind Teilnehmer, die für die Dauer einer Aufstellung eine andere Person symbolisch repräsentieren. Das Beeindruckende dabei ist, dass die Stellvertreter dabei meist stimmige Gefühle mit der zu vertretenden Person haben. Und das ganz ohne oder mit nur wenigen Informationen über diese Person. Teilnehmer berichten immer wieder, was für eine überraschende und spannende Erfahrung  es für sie war, dieses Phänomen zu erleben.

Für erste Erfahrungen mit der systemischen Aufstellungsarbeit, zur Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung und um weitere Erkenntnisse in der Aufstellungsarbeit zu gewinnen, ist die Teilnahme als Stellvertreter ideal.

Termine der Aufstellung zur Selbsterfahrung:

Sonntag 09.09.2018
Sonntag 03.02.2019

Kurszeiten:
Sonntag von 10:00 bis ca. 17:30 Uhr

Pausen:
Mittagspause ca. 60min.
Kaffee- und Snackpausen.

Seminarort:
Sirius Business Park, Rupert-Mayer- Str. 44, 81379 München

Ihre Investition:

Anmeldung mit eigener Aufstellung als Klient (begrenzte Anzahl, bitte rechtzeitig anmelden)

180,00 Euro

Anmeldung ohne eigene Aufstellung als Stellvertreter

80,00 Euro

Kursteilnehmer und Absolventen der Ausbildungen bei der CTA erhalten 20% Rabatt.

Bei Anmeldung mit eigener Aufstellung können Sie eine weitere Person ohne Aufstellung kostenfrei mitbringen.

Dieser Selbsterfahrungstag dient der Lebenshilfe und ist keine Psychotherapie.

 

Anmeldung

Bitte Kurs auswählen

Meine Kontaktdaten:

Nachricht

Ich bestätige die AGB´s gelesen zu haben (Pflichtfeld)

Ich bin Teilnehmer/Absolvent bei der CTA und erhalte 20 % Rabatt