Glossar

Konstruktivismus

Eine philosophische Richtung der Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie. Der Konstruktivismus geht davon aus, dass Menschen sich ihre Wirklichkeit aufgrund von ihren persönlichen und subjektiven Erfahrungen schaffen und dann diese Wirklichkeit für wahr halten. Da jeder Mensch jedoch seine grundeigenen Erfahrungen hat, erschafft sich jeder Mensch auch seine eigene Wahrheit über die Welt. Das menschliche Gehirn erzeugt kein fotografisches Abbild von Wirklichkeit, sondern es schafft mithilfe von Sinneswahrnehmungen ein eigenes Bild der Welt. Wahr ist, was wahr-genommen wird. Somit hat jeder Mensch sein eigenes Weltmodell.

Der Konstruktivismus findet sich in einer der zentralsten Grundannahmen des NLP wieder:
„Die Landkarte ist nicht das Gebiet. Jeder Mensch lebt in seinem eigenen Modell der Welt.“

zurück zur Glossar-Übersicht